RUNDSCHREIBEN   II/2017

 

 

 

Sehr geehrtes Mitglied, lieber Freund der SCHWÄLMER ARTILLERIE!

 

Mit dem 52. Rundschreiben unseres Traditionsverbandes will der Vorstand wieder über Vergangenes und Zukünftiges berichten.

 

 

 

1. ZUM GEDENKEN 

 

 

 

  • Wie wir erst kürzlich erfahren haben, verstarb Lothar WOLFF-MENZLER bereits im Juli 2016 im Alter von 76 Jahren.

  • Peter LEGE, OTL a.D. und ehem. Kdr FArtBtl 21 (1988-1991) ist am 01.08.2017 im Alter von 72 Jahren verstorben.

  • Hans GIERSCHIK, OTL a.D., und ehem. Kdr FArtBtl 21 (1962-1965) ist im Alter von 95 Jahren gestorben.

  • Bruno STEINKI, OFw d.R., verstarb am 10.08.2017 im Alter von 78 Jahren.  Oswald GEIS, SF a.D., ist am 08.10.2017 im Alter von 83 Jahren gestorben.

    Wir werden unseren Kameraden ein ehrendes Andenken bewahren.

     

    2. PERSONALIA

     

    Hierzu haben wir zurzeit keine Neuigkeiten!

     

 

3. RÜCKBLICK

 

 

 

 Mit 32 Mitgliedern führten wir am 11. März in den Räumen des Hotels/Restaurant "Hof Weidelbach" in Ziegenhain unsere 25. ordentliche Mitgliederversammlung durch. Auch in diesem Jahr war der Tagesordnung wieder ein Vortrag vorgeschaltet. Oberstleutnant i.G. Frank HILLE vom „Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte e.V.“ aus Stadtallendorf referierte über das Thema "Die Gelbe Schleife" (ein Symbol der Solidarität mit unseren Soldatinnen und Soldaten). Mit großem Interesse verfolgten die anwesenden Mitglieder den Ausführungen des Stabsoffiziers, der gekonnt und mit großem Hintergrundwissen berichtete. Auf Einladung des Vorstandes beehrte auch Bürgermeister Stephan PINHARD den Verband und sprach ein Grußwort an die Versammlung.

 

        Der    1.    Vorsitzende     des    Verbandes,    Hans-Günter     WALD,     stellte     in    seinem

 

Rechenschaftsbericht besonders die gut besuchten Veranstaltungen des Traditionsverbandes heraus. Besonders erwähnte er das in Zusammenarbeit mit dem LIONs-Club Schwalmstadt organisierte Wohltätigkeitskonzert des Heeresmusikkorps 2 vom 06. Juni letzten Jahres. Somit konnte der Traditionsverband wieder den Reingewinn an das Soldatenhilfswerk und an das Bundeswehrsozialwerk spenden. 

 

Mitglieder des Vorstandes waren auch im vergangenen Jahr im Rahmen der politischen Bildung tätig. Es wurden mehrere halbtägige Weiterbildungen für Schüler und junge Soldaten zum Thema „Kalter Krieg“ erfolgreich durchgeführt. Die Teilnehmer zeigten sich hierbei sehr interessiert und waren für die neu gewonnenen Erfahrungen dankbar.

 

In gewohnt humorvoller Weise trug der Kassierer Gunter VETTEL seinen Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Hans-Peter MÜLLER und Andreas WITZENBERGER bescheinigten dem

 

Kassierer auch in seinem 23. Amtsjahr eine hervorragende Arbeit und eine korrekte Kassenführung, sodass die anwesenden Mitglieder den Vorstand entlasten konnten. Anschließend wurde Norbert DIEBEL zum neuen Kassenprüfer gewählt.

 

 

 

 Am 21. Mai fand unser 5. Ehemaligen-Treffen statt. Zeitgleich wurde das 25jährige Bestehen als Gründungsjubiläum des Traditionsverbandes begangen. 

 

Dazu geladen hatte der Vorstand alle eingetragenen Mitglieder des Verbandes sowie Offizielle der Stadt und des gesellschaftlichen Umfeldes sowie Freunde und Bekannten der aufgelösten Artillerieverbände. Knapp 120 Besucher und Verbandsmitglieder nahmen an der Veranstaltung teil. 

 

Eröffnet wurde das Treffen am Samstagnachmittag in der ehemaligen HARTHBERGKASERNE in SCHWALMSTADT- Treysa in dem angesiedelten

 

Artilleriemuseum und des angrenzenden Artillerie-Platzes (in Erinnerung an den langjährigen Ehrenvorsitzenden in Günther-Schwarz-Platz umbenannt). Für viele emotional anrührend war das Stöbern in alten Chroniken, Bildern und Ausstellungsstücken des mit Sorgfalt, Akribie und Herzblut eingerichteten Anlaufpunkts der alten Artilleristen. Bei Kaffee und Kuchen begrüßten sich die vielen alten, zum großen Teil schon lange pensionierten ehemaligen Soldaten und zivilen Mitarbeiter mit den Kameraden des amtierenden Vorstandes.

 

Am Abend wurde dann das Treffen zum eigentlichen Festkommers und Gründungsjubiläums im Saal des Landgasthofs Bechtel in Zella gestartet. In seiner offiziellen Begrüßung – darunter natürlich den amtierenden Bürgermeister der ehemaligen Garnisonstadt Herrn Stefan PINHARD - lies unser 1. Vorsitzender Günter WALD in seiner folgenden Festrede anlässlich dieses denkwürdigen Verbandsjubiläums noch einmal die wechselvolle Geschichte der Artillerie auf dem Harthberg Revue passieren.

 

Die Gründung des Traditionsverbandes war ein großer Verdienst des langjährigen Vorsitzenden und dann in 2010 zu Ehrenvorsitzenden ernannten, leider mittlerweile verstorbenen Günter SCHWARZ sowie des damaligen letzten Kommandeurs Herrn Oberstleutnant Stefan BECKER. Ohne deren beider hohen persönlichen Einsatz, aber auch den Einsatz der aktiven und passiven Gründungsmitglieder, wäre die Tradition der Schwälmer Artillerie heute wohl nicht mehr vorhanden! 

 

Am 25. Juni 1992 wurde der Traditionsverband Schwälmer Artillerie in das Vereinsregister eingetragen. Seit 09. März 2002 mit Beschluss der Mitgliederversammlung (Satzungsänderung) nennt sich unser Verband: Traditionsverband Schwälmer Artillerie 1992 e.V.

 

Udo SOBAGLO (1.stv. Vorsitzender) und Dieter WETZLAR (Schriftführer) wurden für ihre 25-jährige Mitarbeit im Vorstand geehrt und mit einer kleinen Barbara-Statue ausgezeichnet. Günter WALD erinnerte nochmals an die vielen Aktivitäten, in den der Verband noch heute aktiv bleibt : -  Stammtischtreffen in Frühjahr / Herbst / Winter – Grillfeste im Sommer – Mitveranstalter bei Wohltätigkeitskonzerten des Heeresmusikkorps Kassel zusammen mit dem LIONS-Club Schwalmstadt – Mitgliederreisen – Vorstandsausflüge – Staatsbürgerliche Weiterbildungen für Schulklassen aus der Umgebung über die Zeiten im Kalten Krieg mit Besichtigungen des Munitionslagers in Rörshain – die jährliche BARBARA-Feier – Vorstandssitzungen und natürlich die jährliche Jahreshauptversammlung des Verbandes. All dies sind Belege für ein intaktes Verbandsleben, das nun schon 25 Jahre anhält!

 

Der Festrede folgten die würdevollen Grußworte des ehemaligen Batteriechefs und späteren Kommandeurs des Feldartilleriebataillons 21, Herrn General a.D. Karl-Heinz LATHER, zuletzt eingesetzt als 4-Sterne-General in Funktion Chef des Stabes im NATO-Hauptquartier SHAPE in MONS / Belgien. Der General betonte in seinen Worten den vorbildlichen

 

Zusammenhalt der ehemaligen Artilleristen im Traditionsverband und die Erfolge der gelebten, vorbildlichen Kameradschaft der Soldaten, zivilen Mitarbeiter und deren Angehörige. Viele haben sich einen weiten Anmarsch aufgebürdet, um am Treffen teilnehmen zu können. Dies ist ein besonderer Ausdruck der Wertschätzung der Arbeit und des Wirkens dieses Traditionsverbandes mit einer bemerkenswert hohen Mitgliederzahl.

 

Auch der letzte amtierende General der Artillerie der Bundeswehr – Herr Brigadegeneral

 

Heribert HUPKA / ehemals als Batterieoffizier im Feldartilleriebataillon 21 und später als

 

Batteriechef im Raketenartilleriebataillon 22 in Schwalmstadt eingesetzt – erinnerte in seinen Grußworten an die große Tradition der Artillerie der Bundeswehr, die es gilt zu bewahren.

 

Von einstmals 92 reinrassigen Artilleriebataillonen existieren heute noch exakt 4 gemischte Verbände. Auch General Hupka blieb noch lange im Kreise seiner alten Kameraden und versprach ein Wiederkommen zu kommenden Veranstaltungen des Verbandes. 

 

Und natürlich ließ es sich das Stadtoberhaupt der Stadt Schwalmstadt – Herr Bürgermeister Stefan PINHARD nicht nehmen, Grußworte der Stadt zu übermitteln, verbunden mit der weiteren Absicht, den Anliegen des Verbandes immer ein offenes Ohr zu widmen. 

 

Mit einem stattlichen Festbüfett wurde dann auch den kulinarischen Genüssen des Landgasthofs Bechtel die Chance gegeben, die Jubiläumsgesellschaft zu sättigen und Auftakt zu einem entspannten Abend im Kameradenkreis werden zu lassen. Das Schwingen des Tanzbeines unter musikalischer Begleitung des Verbandsmitgliedes Georg „Schorsch“ HOHMEIER, sowie die zig-fachen Gespräche, Erinnerungen und Anekdoten aus knapp 50 Jahren Artilleriegeschichte in Schwalmstadt ging der Abend dann in den späten Abend- / frühen Morgenstunden für alle würdig zu Ende.

 

Wiedermal haben wir Artilleristen vom Harthberg bewiesen, dass die Soldaten der Bundeswehr unverändert ihren Platz in der Geschichte und im aktiven gesellschaftlichen Lebens Schwalmstadts findet und auch in Zukunft sicher hat.

 

 

 

  • Norbert DIEBEL und Reiner GALL (beide ehem. 3./22) haben auf eigene Kosten eine 110 mm Werfer-Rakete von einer Metallfirma nachbauen lassen und diese mit einem originalgetreuen Anstrich versehen. Am 17. Mai wurde die Rakete von Gunter VETTEL, Robert KORBEL und Norbert DIEBEL an der Wand des Günter-Schwarz-Platzes angebracht. Fazit: Eine gelungene Sache und ein herzliches Dankeschön an die „Macher“.

  • Am 06. September beschließt der Vorstand einstimmig, dass der Verband eine Mitgliedschaft im Freundeskreis der Artillerietruppe e.V. (in Idar-Oberstein) eingeht. Der Jahresbeitrag wird aus der Verbandskasse gezahlt. (Siehe auch: www. freundeskreis-artillerietruppe.de).

     

     

 

4. AUSBLICK  

 

 

 

  • Am 22. Oktober laden wir ab 10:00 Uhr zu unserem Herbststammtisch in die ehemalige Harthberg-Kaserne ein. Der Stammtisch steht wieder einmal unter dem Motto „Oktoberfest“ und es wird standesgemäß Weißbier, Leberkäs und Brezeln gereicht.

     

  • Unsere 25. BARBARA – Feier findet am 08. Dezember in WILLINGSHAUSEN-ZELLA, in der Blockhütte im Landgasthof – „Hotel Bechtel“ statt. Hierzu sind alle Mitglieder und Freunde herzlich eingeladen. Beginn ist um 19:30 Uhr. Der Kostenbeitrag beträgt 15,- € pro Person (für den Barbara-Schnaps, ein warmes Essen und belegte Brote). Wir bitten um Anmeldungen per Überweisung bis zum 30. November 2017 auf das Konto 4143 bei der Stadtsparkasse Schwalmstadt, BLZ: 520 534 58, IBAN: DE71 5205 3458 0000 0041 43, BIC: HELA DEF 1SWA. 

    Hinweise: Das "Hotel Bechtel" bietet selbstverständlich auch Übernachtungsmöglichkeiten an. Interessenten können sich unter Tel.: 06691-9465-0 oder Fax: 0 66 91-94 65 -94 anmelden. Adresse: Vor der Brücke 4; 34628 Willingshausen-Zella. Tragt bitte die roten Halstücher und die Ordensträger zusätzlich ihre Orden!

     

  • In Zusammenarbeit mit dem LIONs-Club Schwalmstadt ist es uns wieder einmal gelungen das Heeresmusikkorps KASSEL (ehemals HMK 2) für ein Wohltätigkeitskonzert zu gewinnen. Die Veranstaltung ist für den 25. April 2018 geplant und findet in der Festhalle in Treysa statt.  Bitte den Termin schon mal vormerken. Weitere Einzelheiten geben wir im nächsten Rundschreiben bekannt.

     

 

5. MITGLIEDER  

 

 

 

  • Zugänge: Alexander TSCHEPA

  • Gekündigt haben: Udo RÜFFER, Heinz ENGELHARDT, Stefan PRUSA u. Lothar LUCKOW.

  • Verstorben sind: Lothar WOLFF-MENZLER, Hans GIERSCHIK, Peter LEGE, Bruno STEINKI u. Oswald GEIS.

  • Mitgliederstand: 307

     

 

6. TERMINE 

 

 

 

  • 22. Oktober 2017:          Herbst-Stammtisch

  • 08. Dezember 2017:       Barbara-Feier

  • 28. Januar: 2018            Winter - Stammtisch

  • 17. März 2018:  26. Ordentliche Mitgliederversammlung

  • 15. April 2018:  Frühjahrs – Stammtisch

     

    7. IN EIGENER SACHE:  

     

 

  • Wir möchten nochmals auf unsere Homepage www.schwaelmer-artillerie.de hinweisen.

  • Leider kommt es immer wieder vor, dass einige Mitglieder dem Vorstand Konto- und/oder

    Adressenänderungen nicht mitteilen! Dadurch entstehen unserem Verband vermeidbare Mehrkosten. Daher unsere wiederholte Bitte: Teilt uns, sobald als möglich, Änderungen dieser Art mit!

  • Um Kosten zu sparen wollen wir den Mitgliedern, die dies wünschen, zukünftig die aktuellen Rundschreiben per Email (als PDF-Datei) zusenden. Wer diese Zusendung wünscht, sendet uns bitte eine Bestätigungs-Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    8. SONSTIGES: 

    Allen unseren Mitgliedern eine gute und friedliche Zeit bei bester Gesundheit! Denen es zurzeit nicht so gut geht oder die gar im Krankenhaus sind, wünschen wir alles Gute und baldige Genesung!

     

     

    Für den Vorstand

     

     

    Günter W a l d                                                                         Dieter W e t z l a r

    1. Vorsitzender                                                                                    Schriftführer