13-cimg1603

(Foto:Privat)

Traditionell trafen sich wieder die Mitglieder des Traditionsverbandes Schwälmer-Artillerie zu ihrem Sommerfest .Erneut fanden viele Gäste den Weg zur ehemaligen Harthbergkaserne, so dass der 1. Vorsitzende in diesem Jahr 48 Mitglieder begrüßen konnte, die bei nicht ganz so gutem Wetter eine Vielzahl kulinarischer und flüssiger Köstlichkeiten bis in den Nachmittag genießen konnten. Durch die einmal mehr hervorragende Resonanz sieht sich der Vorstand bestätigt, dass das Sommerfest seit vielen Jahren fester Bestandteil im Terminkalender des Traditionsverbandes ist und selbstverständlich auch im kommenden Jahr stattfinden wird.

 

Hier finden Sie weitere Bilder: https://www.dropbox.com/sh/0seryam30oaao8o/AACBgiQkESULSLC9s96roKvMa?dl=0

 

 

img_6366

(Foto:Privat)

 

Am 24. März 2015 besuchten ca. 40 Soldatinnen und Soldaten der 10. Kompanie des Jägerregimentes 1 aus Schwarzenborn unter Führung ihres Kompanie-Chefs Hauptmann Alexander Bienas und Oberleutnant Jan-Eric von Zitzewitz-Schumann den Traditionsverband Schwälmer Artillerie.

 

„ Der Kalte Krieg“ war das Thema einer Weiterbildung.

 

Der Einführung in das Thema, die Zeit von 1945 bis in die neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts durch Oberst a.D. Bert Beckmann folgte eine Führung durch die Schutzräume (Bw 50) unter dem ehemaligen Stabsgebäude Raketenartilleriebataillon 22 durch Hauptfeldwebel a.D. Udo Sobaglo.

 

Mit einer Besichtigung des ehemaligen Sondermunitionslager (SAS-Lager = Special Amunnition Site) Rörshain unter Führung von Oberstabsfeldwebel a.D. Hans-Günter Wald und Stabsfeldwebel a.D. Dieter Wetzlar schloss der Besuch ab.

 

Hauptmann Bienas und Oberleutnant von Zitzewitz-Schumann bedankten sich bei den Durchführenden und die Teilnehmer fuhren zufrieden zurück auf den hohen Knüll.